Grandioses Maifest gefeiert

Unter dem Motto „Elsenz bewegt sich“ hatte der FV Elsenz am 1. Mai im Rahmen seiner Feierlichkeiten zum diesjährigen 100-jährigen Bestehen zu einem FV-Fun-Lauf mit anschließender Maifeier eingeladen und viele, viele kamen.

Bei herrlichem Sonnenschein haben sich ab 10 Uhr morgens über 150 Läuferinnen und Läufer, von 2 bis 80 Jahre, in die Startliste eintragen lassen und ihre Startnummer abgeholt. Es waren zwei Laufrunden, 1x über 1,5 km und 1x über 3,3 km durch den herrlichen Elsenzer Seewald ausgeschildert, die in der Zeit von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr beliebig oft begangen werden durften. Für die Kinder unserer Turn- und Jugendabteilungen waren Laufrunden um den Sportplatz markiert, die ebenfalls beliebig oft gelaufen werden konnten. Für diese Disziplin hatte die Fa. Memotec pro gelaufene Runde 1 € als Spende für die Jugendabteilungen ausgelobt. Vielen Dank dafür!

Pünktlich um 11 Uhr gingen dann auch die ersten Läuferinnen und Läufer an den Start. Über den ganzen Tag hinweg wuselte und gackerte es im Seewald, da viele aktive Laufgruppen unterwegs waren. Einige sportlich Ambitionierte liefen, wieder andere drehten die Runden im Nordic-Walking-Stil und die die es etwas gemütlicher angehen ließen wanderten oder gingen einfach spazieren. Auf dem Sportplatz tummelten sich die Kinder und drehten derweil fleißig ihre Runden. So war im Sinne des Veranstalters für jeden der sich bewegen wollte etwas dabei.

Ergänzend zur sportlichen Betätigung war auf dem sonnenüberfluteten Parkplatz die Verpflegungsmeile aufgebaut. Die Direktvermarktung Volz bot feinste Grillspezialitäten aus Qualitätsfleisch vom Elsenztal. Die Pausenbrot AG servierte diverse Fladenköstlichkeiten von deftig über vegetarisch bis süß belegt. Kaffee und Kuchen durfte natürlich auch nicht fehlen. Am FV-Getränkestand konnte parallel

dazu mit allerlei Getränken der Durst gelöscht werden. Den ganzen Tag über waren die Bänke gut besetzt und an den Stehtischen wurde sich gut unterhalten. Auch viele Auswärtige die mit dem Fahrrad oder zu Fuß im Naherholungsgebiet unterwegs waren, machten bei uns Rast.

Am späten Nachmittag konnte dann der 1. Vorsitzende Matthias Benz die Preisverleihung durchführen. Durch die freundliche Unterstützung der AOK-Heilbronn, der Bausparkasse Schwäbisch Hall, der Fa. Wüteria,

der Fa. Palmbräu und der Fa. Wild konnte u. a. jedem Teilnehmer ein kleines Verpflegungspacket ausgehändigt werden, und im Rahmen der Preisverleihung den jüngsten und ältesten Teilnehmern und den größten teilnehmenden Gruppen jeweils ein Extrapreis übergeben werden. Die jüngsten Teilnehmer mit jeweils 2 Jahren waren Tim Zorn, Pauline Veith und Mila Limberger. Die ältesten Teilnehmer mit jeweils 80 Jahren waren unsere Ehrenmitglieder Ernst Schmeißer und

Reinhold Rattay, der eigens aus Karlsruhe angereist war. Die größte Gruppe bildete mit 39 Teilnehmern die „Wendehammer and Friends-Connection“, die zweitgrößte die „Bambinis, Mamas & Papas“ mit 29 Teilnehmern.

Bei den Laufrunden kamen 452 (!) Runden zusammen. Bei einer Runde von ca. 270 m entspricht dies einer beachtlichen Laufleistung von ca. 122 km. Johanna Kress lief hierbei alleine 61 Sportplatzrunden und eine Laufstrecke von über 16 km.

Anschließend bedankte sich der 1. Vorsitzende bei allen Teilnehmern, Besuchern, den Mitwirkenden und den Unterstützern sehr herzlich. Sein abschließender Dank galt allen Organisatoren und Helfern aus den eigenen Reihen, insbesondere aber bei den Helfern von den anderen Ortsvereinen. Hierfür auch an dieser Stelle nochmals unseren herzlichen Dank. Bei Partymusik bis der „Seewald brannte“ und kühlen Getränke wurde noch bis in den späten Abend hinein kräftig gefeiert.

Und wieder dürfen wir auf  ein gelungenes Fest zum 100-jährigen Jubiläum zurück blicken.

Sieg gegen den SV Rohrbach/Snh 2

Mit einem 5:1 Sieg über die zweite Mannschaft des SV Rohrbach/Snh. konnte sich der FV Elsenz im Abstiegskampf weiter Luft verschaffen.

Chancentechnisch begann das Spiel gut für den FV Elsenz. Zwei gute Einschussmöglichkeiten wurden aufgrund technischer Mängel nicht genutzt. In der Folge tat ich der FV Elsenz schwer einen Spielfluss aufrecht zu erhalten. Dem SV Rohrbach gelang dann mit der ersten richtigen Möglichkeit prompt das 0:1. Mit einem tollen Solo konnte S. Maier kurze Zeit später zum 1:1 einschieben. Dennoch war es der SVR, der die klareren Chancen hatte und beinahe zum 1:2 kam. Nach einem starken Reflex lenkte Torhüter Feucht den Ball an den linken Pfosten. Den Nachschuss setzte der SVR Stürmer an den rechten Torpfosten. Nur wenige Minuten später erhöhte dann Abendschön mit dem Außenriss auf 2:1.

Auch in der zweiten Hälfte gelang dem FVE zunächst wenig. Spielerisch konnte an diesem Tag nicht geglänzt werden. Nach einer roten Karte in der 51. Minute musste der SVR nun zu zehnt weiter machen. Die Überzahl nutzte der FVE prompt durch Meny zum 3:1 aus. In der 63. Minute dann wieder ein Lattenknaller des SVR. Da der FVE an diesem Tag die bessere Chancenverwertung hatte erhöhte man noch auf 5:1 durch einen Doppelpack von Ackermann. Nach der zweiten Roten Karte war das Spiel für den SVR in der 70. Gelaufen.

Der FV Elsenz spielt kommenden Sonntag in Sinsheim gegen TG Sinsheim. Anpfiff ist um 15.30 Uhr. Der FV Elsenz freut sich über zahlreiche Unterstützung.

Sieg gegen den FC Weiler

Mit einem, über weite Strecken, ungefährdeten 2:1 Sieg über den FC Weiler hat sich der FV Elsenz im Abstiegskampf weiter Luft verschafft.

Das Spiel begann mit Unsicherheiten auf beiden Seiten. Durch einfache Ballverluste und schlampige Abspiele kam zunächst kein Spielfluss zustande. Der FV Elsenz übernahm dennoch nach etwa 25 Minuten mehr und mehr die Spielkontrolle. Nach einer butterweichen Flanke köpfte R. Meny in Manier eines Stürmers zum 1:0 ein. Nur zehn Minuten später schob A. Root mustergültig ins lange Eck zum 2:0 ein. Kurz vor der Pause dann die große Chance auf das 3:0 als ein indirekter Freistoß innerhalb des 16ers zum Missfallen der Zuschauer nicht genutzt werden konnte.

Auch nach Wiederbeginn war der FV Elsenz in der besseren Verfassung und hatte zunächst die besseren Chancen. Mit zunehmender Spieldauer schienen die Kräfte etwas zu schwinden und der FC Weiler übernahm etwas die Kontrolle und kam per Distanzschuss zu einem Innenpfostentreffer. Der FVE verteidigte bis zur 90. Minute mit Mann und Maus und musste in der letzten Minute noch den 1:2 Anschlusstreffer hinnehmen. Nach großem Kampf stand am Ende der wichtige Heimsieg fest.

Das nächste Spiel findet am Montag, den 22.04, in Sulzfeld statt. Der FV Elsenz freut sich über zahlreiche Unterstützung.

Niederlage gegen den SV Daisbach

Nach fünf Spielen ohne Niederlage gab es für den FV Elsenz die zweite Niederlage in der Rückrunde. Mit 0:1 musste man gegen den SV Daisbach die Segel streichen.

Auf sehr holprigen Untergrund kamen beide Mannschaften zunächst schwer in die Partie. Abspiel- sowie Annahmefehler prägten die Anfangsphase. Mit lang geschlagenen Bällen probierten beide Mannschaften ihr Glück. Besser agierte hier der SV Daisbach, der zunächst die besseren Chancen hatte. In der 35. Minute hätte dann D. Zecevic das 1:0 erzielen können, als dieser leicht bedrängt vor dem Torhüter auftauchte. Mit 0:0 ging es in die Kabine.

Auch in der zweiten Halbzeit gab es wenig sehenswerte Spielzüge. Die Partie wurde etwas ruppiger, sodass beide Mannschaften die Partie mit 10 Mann beendeten. Das Tor des Tages konnte der Stürmer des SVD erzielen. Nach einer missglückten Rückgabe schob dieser unbedrängt ein.

In den nächsten Spielen muss der FV Elsenz wieder an seine vorher gezeigten Leistungen anknüpfen, um nicht tiefer ins Abstiegsrennen einzutauchen. Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 14.04, in Elsenz gegen den SVS Sulzfeld statt. Anpfiff ist um 15.30 Uhr. Der FV Elsenz freut sich über zahlreiche Unterstützung.

Sieg der D-Junioren

Unsere D-Junioren haben am vergangenen Wochenende ihr Rundenspiel gegen die JSG Neidenstein/Eschelbronn/Epfenbach 2 mit 2:1 gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

Unentschieden gegen den FC Eschelbronn

Der FV Elsenz konnte seine kleine ungeschlagene Serie auch gegen den FC Eschelbronn halten und kam etwas glücklich zu einem 2:2 Unentschieden.

Die immer noch stark ersatzgeschwächte FVE Elf kam bei sommerlichen Temperaturen zu Beginn des Spiels mit dem Platz, dem Spielgerät und vor allem nicht mit sich selbst zurecht. Dutzende Abspielfehler und Ungenauigkeiten schon bei der Annahme des Balles prägten die erste Halbzeit. Besser machte dies des FC Eschelbronn, der nach einem Konter zum 0:1 und wenig später zum 0:2 einschieben konnte. Geknickt ging es in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Halbzeit lief spielerisch wenig. Aus dem Nichts fiel der 1:2 Anschlusstreffer durch Kurtulus, der eine Unachtsamkeit in der FCE Abwehr nutzte. Mit der neu gewonnenen Moral konnte der FVE das Spiel weitaus offener gestalten. Mit einem Hammer aus 30 Metern konnte Y. Maier das vielumjubelte 2:2 erzielen. Der FVE war nun moralisch überlegen, konnte sich am Ende aber bei Torhüter Feucht sowie dem Pfosten und der Latte bedanken, dass das Spiel unentschieden endete.

Das nächste Spiel findet Sonntag, den 07.04, in Daisbach statt. Anpfiff ist um 15.30 Uhr. Der FV Elsenz freut sich über zahlreiche Unterstützung.

Sieg gegen den SV Babstadt

Auch das dritte Spiel in der englischen Woche konnte der FV Elsenz mehr als positiv gestalten. Mit etwas Glück konnte der SV Babstadt mit 2:0 besiegt werden. Der FV Elsenz musste an diesem Tag aufgrund von Verletzungen, Krankheit und einer gelb roten Sperre auf sechs Stammkräfte verzichten. Die stark dezimierte Elf wurde mit drei Spielern aus dem Kreis der etwas älteren Herren ohne merklichen Qualitätsverlust aufgefüllt. Vor allem ein Spieler stach hierbei besonders hervor.

Auf einem etwas holprigen Geläuf waren beide Mannschaften zunächst Ballsicherheit gewinnen. Dies gelang dem FVE in der Anfangsphase besser. Und so war es D. Zecevic der nach einem Eckball per Kopf das 1:0 markierte. Nur kurze Zeit später glänzte der Torhüter des FV Elsenz, Stefan Breitenberger, das erste Mal an diesem Tag. Aus kürzester Distanz lenkte er eine Volleyabnahme des freistehenden SV Stürmers reflexartig über das Tor. Mehr Aktionen dieser Art sollten noch folgen. Danach verflachte das Spiel etwas wobei der FV Elsenz in der ersten Halbzeit die deutlich bessere Mannschaft war.

In der zweiten Halbzeit konnte der FVE nicht mehr an die erste Hälfte anknüpfen. Die Kräfte schwanden und mehr und mehr übernahm der SVB die Kontrolle in der zweiten Halbzeit, ohne spielerisch zu glänzen. An diesem Tag glänzte aber der Torhüter des FV Elsenz. Bei jedem Eckball verströmte der SVB brandheiße Gefahr. Nur einer war in der Lage diese zu neutralisieren. Breitenberger mit der Hand, dem Kopf, dem Fuß und dem Bauch wahrte die Siegchancen 45 Minuten lang, bis es in der 90. Minute Elfmeter für den FVE gab. Y. Maier ließ sich diese Chance nicht ergehen und vollendete eiskalt mit dem Schlusspfiff zum 2:0.

Ein vielumjubelter und wichtiger Sieg im Abstiegskampf. Auf die Leistung in der englischen Woche kann in den kommenden Spielen aufgebaut werden, um dem Abstiegsrennen endgültig zu entkommen. Abschließend noch ein besonderer Dank an die drei Spieler aus der AH!

Der FV Elsenz spielt am Sonntag, den 31.03, gegen den FC Eschelbronn. Anpfiff ist um 15.30 Uhr in Eschelbronn. Der FV Elsenz freut sich über zahlreiche Unterstützung.

Unentschieden gegen den FC Eschelbronn

Im Nachholspiel in der englischen Woche kam der FV Elsenz nicht über ein 1:1 gegen den FC Eschelbronn hinaus.

Im abendlichen Flutlichtschauer der neuen Anlage im Seewaldstadion startete der FV Elsenz wie in allen Spielen der Rückrunde mit viel Elan. Schon zu Beginn wollte man dem FCE den Schneid abkaufen, wurde aber beinahe bei jedem Foulspiel mit Gelb bestraft. In der 30. Minute musste dann M. Zezevic mit gelb-rot vom Platz (insgesamt 14 gelbe Karten und eine Gelb-rote Karte). Zunächst entwickelte sich daher nur vereinzelt Spielfluss. Der FCE hatte in dieser Phase die beste Chance dabei aber nur die Latte traf. Mit 0:0 ging es dann auch in die Pause.

Die zweite Halbzeit startete mit einem Paukenschlag. Nicht nur, dass sich zwei Spieler des FV Elsenz verletzten, fand der erste Angriff des FCE den Weg ins Tor. Der FVE steckte aber nicht auf und kämpfte bis zur letzten Minute. Den verdienten Ausgleich erzielte Kurtulus in der 84. Minute. Der Siegtreffer wäre durchaus noch möglich gewesen, wollte aber nicht mehr fallen. Auf der anderen Seite konnte man sich bei Torhüter Feucht bedanken, dass es am Ende nicht eine Niederlage wurde.

Sieg im Derby gegen den SV Tiefenbach

Gegen der SV Tiefenbach gelang dem FV Elsenz der erste Sieg im Kalenderjahr 2019. Mit 3:1 konnte man das Derby am Ende durchaus verdient für sich entscheiden.

Bei schmuddeligem Wetter waren beide Teams zunächst auf Sicherheit bedacht. Bei sehr schwierigem und rutschigem Geläuf fand das Spiel hauptsächlich im Mittelfeld statt. Durch zahlreiche Fehlpässe und Missverständnisse auf beiden Seiten kam in der Anfangsphase kein wirklicher Spielfluss zustande. Der FVE knüpfte wieder an die letzten beiden Spiele an und bot dem SVT in jeder Hinsicht gut Paroli. Mit zunehmender Dauer erspielten sich beide Mannschaften kleinere Chancen. In der 28. Minute konnte Ackermann eine Schussflanke sehenswert zum 1:0 einnetzen. Beinahe im Gegenzug das 1:1, jedoch rettete zunächst der Pfosten, in den Nachschuss warf sich M. Zezevic. In der 42. Minute fälschte ein Abwehrspieler des SVT den Ball unglücklich ins Tor ab. Mit 2:0 ging es in die Pause.

Auch in der 2. Halbzeit war das Speil zunächst mehr von Kampf betont. Beide Mannschaften versuchten sich vors Tor zu spielen waren hierbei aber nicht zielstrebig genug. In der 60. Minute wurde Rehse regelwidrig im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Y. Maier gekonnt. Der SVT steckte trotz des 3:0 nicht auf und kam zu durchaus guten Chancen. Der FVE konnte auch die beste Konterchance von Root nicht nutzen als dieser per Lupfer nur die Latte traf. In der 83. Minute dann das 1:3 durch den SVT. Durch die mannschaftlich geschlossene Leistung konnte der FVE den Sieg jedoch verteidigen und geht guten Mutes in die englische Woche.

Der FV Elsenz spielt am Donnerstag 21.03 im Seewaldstadion gegen den FC Eschelbronn. Anpfiff ist um 19.00 Uhr. Am kommenden Sonntag, den 24.03, kommt der SV Babstadt in den Seewald. Anpfiff ist hier um 15.30 Uhr. Der FV Elsenz freut sich über zahlreiche Unterstützung.

Bambini Spielfest in Grombach

Am vergangenen Sonntag haben wir mit zwei Teams am Bambini Spielfest in Grombach teilgenommen.

Die Ergebnisse der einzelnen Begegnungen:
FV Elsenz I – VfB Mannheim Gartenstadt 6:0
FV Elsenz I – SG Kirchardt 13:0
FV Elsenz I – SV Rohrbach/S I 7:1
FV Elsenz I – SV Sinsheim I 7:2
Torschützen: Noah Reschka (12 Tore), Moritz Heinzel (9 Tore), Luca Leyrer (8 Tore), Luca Bender (4 Tore)

FV Elsenz II – SG Eschelbach I 0:3
FV Elsenz II – TSV Michelfeld I 0:4
FV Elsenz II – SV Rohrbach/S II 1:4
FV Elsenz II – SV Sinsheim II 4:2
Torschützen: Johann Röcker (2 Tore), Aaron Horvath, Nils Vogt, Eigentor